PARTNER-LINK

Ohrlochstechen - Fragen und Antworten


EPM e.V.Die ersten Ohrlöcher? Wie läuft das ab und worauf muss man achten? Tipps und Hinweise zu häufig gestellten Fragen liefern die folgenden Antworten von EPM:

Wie läuft professionelles Ohrlochstechen beim Juwelier ab?
Juweliere und Uhren- sowie Schmuckfachgeschäfte verwenden Ohrlochstechsysteme, bei denen die Ohrlöcher mit speziell für das Ohrlochstechen entwickelten Erstohrsteckern gestochen werden. Beim Stechvorgang werden nicht nur die Erststecker, sondern gleichzeitig auch die Steckerverschlüsse in der optimalen Position angebracht. Das Ohr wird also nicht unnötig mehrfach berührt.

EPM e.V.Moderne Instrumente sind daran zu erkennen, dass sterile Einwegkartuschen mit dem Erststecker und Verschluss eingesetzt werden. Sie werden nahezu lautlos von Hand gedrückt und nicht mehr mit lautem Knall mit Federdruck ausgelöst. Mit diesen Instrumenten läuft der Ohrlochstechprozess sanft, schnell und hygienisch ab. Die steril verpackten Ohrringe und Verschlüsse werden nicht vom Ohrlochspezialisten berührt. Außerdem kommt auch das Ohr nicht direkt mit dem Instrument in Kontakt.

Welche Jahreszeiten sind für das Ohrlochstechen beliebt?
Ohrlöcher kann man das ganze Jahr über stechen, und diese Dienstleistung wird auch ganzjährig nachgefragt. Besonders beliebt ist sie bei Verbrauchern allerdings in den Ferienzeiten. Laut EPM, dem Internationalen Verband der Ohrlochstech-Spezialisten e.V., liegt die Zahl der Anfragen von Verbrauchern nach Fachgeschäften, die Ohrlochstechen anbieten,
•    in der Zeit der Sommerferien 90%
•    in der Zeit der Osterferien 65% und
•    in der Zeit der Weihnachtsferien 55%
über dem Monatsschnitt der Anfragen außerhalb der Ferienzeiten.

Zum einen haben Eltern in den Ferien oft mehr Zeit, ihren Kindern bei dEPM e.V.er Pflege der neuen Ohrlöcher zu helfen. Zum anderen müssen sie sich dann weniger Gedanken um den Sport- oder Schwimmunterricht machen. Wenn die Kinder nach den Ferien in die Schule gehen, sind die Ohrlöcher weitestgehend verheilt.

Für den vielfach verbreiteten Aberglauben, dass der Winter keine gute Zeit für das Ohrlochstechen sei, gibt es keine gute Erklärung. Tatsächlich ist es allenfalls angenehmer, wenn die Ohrläppchen im Winter beim Ohrlochstechen kälter sind. Lediglich sollte man mit Mützen, Schals und Rollkragenpullovern etwas aufpassen, was aber immer gilt, wenn man Schmuck trägt (besonders bei längeren Ohrringen), und nichts mit dem Ohrlochstechen an sich zu tun hat. Eine erhöhte Entzündungsgefahr besteht im Winter jedenfalls nicht.

Ab welchem Alter ist Ohrlochstechen für Kinder erlaubt?
Es gibt kein Mindestalter für das Ohrlochstechen bei Kindern. Die Entscheidung für das Ohrlochstechen liegt im Ermessen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Allerdings sollten diese bei minderjährigen Kindern eine schriftliche Einverständniserklärung abgeben. Bei Kindern unter 16 Jahren sollten Eltern bzw. Erziehungsberechtigte beim Ohrlochstechen außerdem anwesend sein.

Welche Altersempfehlungen gibt es?
Aus medizinischer Sicht spielt das Alter beim Ohrlochstechen keine Rolle. Laut Deutschem Berufsverband der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte gilt:
„Medizinisch betrachtet spielt es keine Rolle, ob sich jemand schon als Kind oder erst später ein Ohrloch stechen lässt. Das Ohrläppchen eigne sich in jedem Alter gleichermaßen dafür, erklärt Michael Deeg vom Berufsverband der HNO-Ärzte in Freiburg. Auch das Schmerzempfinden sei bei Kindern nicht größer als bei Erwachsenen: Das Stechen werde häufig nur als Piks empfunden, so der Facharzt.“EPM e.V.
Quelle: news.de/dpa, 16.10.2012

Auch der Internationale Verband der Ohrlochstech-Spezialisten (EPM) verweist auf die Entscheidungskompetenz der Eltern:

„Als Verband bevormunden wir Eltern nicht bei der Wahl des besten Alters für das Ohrlochstechen bei ihrem Kind, sondern vertrauen auf deren Entscheidungskompetenz. In vielen Kulturen sind Ohrringe im Kindes- oder Babyalter üblich. In verschiedenen Ländern empfehlen Kinderärzte, mit dem Ohrlochsetzen zumindest zu warten, bis das Kind die wichtigsten Impfungen (z.B. Diphtherie, Tetanus) erhalten hat. Wir raten Eltern sogar zu warten, bis ihr Kind sich selbst Ohrringe wünscht. Wenn Eltern selbst Ohrringe tragen, wünschen sich Kinder diese oft schon früh. Letztendlich können aber nur die Eltern selbst den für ihr Kind besten Zeitpunkt bestimmen.“

Für Fachgeschäfte gilt also, dass sie auf Wunsch ein Mindestalter individuell für ihr Geschäft festlegen können.

Was ist beim Duschen, Baden und Haare waschen zu beachten?
Generell gilt: Zwischen den Reinigungen mit dem Ohrloch-Pflegeprodukt sollten die Ohren so wenig wie möglich mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Der Kontakt mit Haarspray, Shampoo, Seife o.ä. mit den frisch gestochenen Ohrlöchern sollte vermieden werden. Nach dem Duschen oder Baden sollte das Ohr mit klarem Wasser abgespült und anschließend mit dem Pflegeprodukt behandelt werden.

Darf man mit neuen Ohrlöchern schwimmen gehen?
Es ist es ratsam, während der Heilphase (6 Wochen beim Ohrläppchen, 12 Wochen bei Ohrlöchern im Knorpelbereich) möglichst auf das Schwimmen zu verzichten. Schließlich ist das frisch gesetzte Ohrloch zunächst eine Wunde, die möglichst keimfrei gehalten werden sollte. Öffentliche Schwimmbäder sind oft mit Keimen, v.a. Bakterien, belastet. Und Pools, die mit EPM e.V.Chlor gereinigt werden, sind bedenklich, da das Chlor und seine Nebenprodukte die Haut austrocknen und irritieren können. Auch in Badeseen oder im Meer lässt sich eine Keimbelastung nicht ausschließen. Falls Sie dennoch schwimmen gehen und das Ohr mit Wasser in Berührung kommen sollte, ist es ratsam, das Ohrloch anschließend sofort mit dem Pflegeprodukt zu behandeln. Es können auch wasserfeste Pflaster verwendet werden, die nach dem Schwimmen wieder entfernt werden.

Muss man die Ohrringe beim Sport herausnehmen?
In manchen Schulen, Sportvereinen oder anderen Institutionen gibt es Regelungen zum Tragen von Schmuck. Es kann sein, dass Ohrringe dort beim Sport generell nicht erlaubt sind oder abgeklebt werden müssen. Hierüber können Sie sich ggf. vor dem Ohrlochstechen informieren. Um zu verhindern, dass die neuen Ohrlöcher wieder zuwachsen, sollen die Erstohrringe während der Heilphase nicht entfernt werden. Sollte das aufgrund der jeweiligen Regelungen nicht möglich sein, ist es ratsam, das Ohrlochstechen lieber für die Ferienzeit zu planen.

Können Ohrlöcher wieder zuwachsen?
Frisch gestochene bzw. noch nicht verheilte Ohrlöcher würden wieder zuwachsen, wenn man EPM e.V.die Ohrstecker herausnehmen würde. Deshalb sollten Sie die Erststecker im Ohrläppchen mindestens 6 Wochen bzw. im Knorpelbereich sogar mindestens 12 Wochen ununterbrochen tragen. Insgesamt dauert es ca. 5 Monate (Ohrläppchen) bzw. 12 Monate (Knorpelbereich), bis Ohrlöcher vollständig verheilt sind.

Einmal vollständig abgeheilte Ohrlöcher wachsen hingegen nicht wieder zu. Im Stichkanal bildet sich innen rundum eine Haut. Manchmal entsteht der Eindruck des Zuwachsens, weil sich innen ein Talgpfropfen bildet, wenn man eine Weile lang keine Ohrringe mehr trägt.

Welche Folgeohrringe sind empfehlenswert?
Auch nach den ersten 6 bzw. 12 Wochen sollten Sie während der weiteren Heilphase (5 – 12 Monate) Ohrstecker oder Ohrringe mit einem stiftförmigen Innenteil tragen, keine Ohrhänger. Der Steckerstift sollte aus einem antiallergischen Material wie Titan, Echtgold, Chirurgenstahl oder Sterlingsilber bestehen.


Quelle: EPM e.V., © 2016, epmeurope.org

Termine

  • MESSE
    Junwex New Russian Style
    Moskau
    24.05. - 28.05.2017
    » Webseite
  • MESSE
    Jeweller Expo Ukraine
    Kiew
    25.05. - 28.05.2017
    » Webseite
  • MESSE
    Mineralienwelt
    Idar-Oberstein
    27.05. - 28.05.2017
    » Webseite
  • MESSE
    G.L.D.A. Gem & Jewelry Show
    Las Vegas
    29.05. - 01.06.2017
    » Webseite
  • SEMINAR
    USE Basiskurs Edelsteine
    Pforzheim
    29.05. - 02.06.2017
    » Webseite
  • SEMINAR
    USE Verkaufen aus Sicht des Kunden
    Pforzheim
    30.05. - 31.05.2017
    » Webseite
  • MESSE
    JCK
    Las Vegas
    05.06. - 08.06.2017
    » Webseite

    PARTNER-LINK

Login